SimFans.de Facebook
SimFans.de YouTube
SimFans.de Twitter
SimFans.de Twitch
SimFans.de Instagram

Die Sims 4 Objekte - Kauf-Modus Funktionsweise, gekaufte Objekte, Babys und Autos

Den „Kauf-Modus“, der eigentlich mit dem Bau-Modus in Die Sims 4 verbunden ist existiert jedoch noch in der Form, wie wir ihn von Die Sims 3 kennen. Es gibt eine Sortierung nach Räumen (Küche, Badezimmer,…) und eine Sortierung nach Kategorien, wie Dekorationen, Lampen, Kinder und so weiter. Neu ist auch die freie Suche, es gibt Filter, wie es sie im CAS gibt (Farbe, Stil) und einen nach „Gekauft“ und „Belohnungen“. Das „Gekauft“ ist uns gleich ins Auge gesprungen, auch wenn es eigentlich klar ist, dass es mit Die Sims 4 auch wieder Kauf-Objekte geben wird. Ob es ein reiner InGame-Shop wird, denn der Exchange ist ja mit der Galerie auch ins Spiel gewandert, ist noch nicht bekannt. Oder es hat etwas mit diesem Premium-Dienst zu tun, der kurz im neuen GamePlay Trailer aufgetaucht ist konnten wir auch nicht in Erfahrung bringen. EA hält sich zu diesem Thema komplett in Schweigen und verrät noch gar nichts. Außer diesem „Gekauft“-Button gab es keine Hinweise auf einen Die Sims 4 Store.

Baby in Die Sims 4
Baby in Die Sims 4

Unter den Belohnungen findet ihr die freischaltbaren Objekte, hauptsächlich aus den Karrieren. Denn es gibt jede Menge Objekte für Beförderungen. Ein guter Ausgleich zu den leider fehlenden Arbeitsgebäuden. Doch dazu später mehr.
Euch interessiert sicher warum die Babys mit zu den Objekten gepackt wurden. Das hat einen einfachen Grund. Im Prinzip und nüchtern betrachtet sind die Babys in Die Sims 4 ein Objekt. Was sich erst einmal schrecklich anhören muss, weil ja schon die Kleinkinder „rausgenommen“ wurden, ist gar nicht so schlimm, aber erwähnenswert. Wenn das Baby geboren wird erscheint eine Wiege. Es gibt etliche Interaktionen mit dem Baby, neu ist zum Beispiel das Füttern / Stillen mit der Brust. Kurz dazu noch, das ist natürlich verpixelt. Aber man bekommt das Baby einfach nicht von der Wiege weg. Man kann es zwar hochnehmen, mit ihm spielen, es füttern, Windeln wechseln, anderen Sims zeugen, aber nicht herumtragen oder gar in den Kinderwagen stecken. Alles mit dem Baby spielt sich vor der Wiege ab. Das Baby und die Interaktionen sind zwar süß und super animiert, aber man ist eben an diese Wiege angekettet, was es für uns zu einem Objekt macht bis es zum Kind altert und ein „richtiger“ Sim wird. Das Baby hat auch weder eine Bedürfnisse-Anzeige oder sonst irgendwelche Kategorien normaler Sims in der Portait-Leiste unten. Es taucht zwar bei den auswählbaren Sims / Familienmitgliedern auf, ist aber nicht anklickbar. Versteht mich nicht falsch. Die Baby-Optionen sind toll, die Babys sind nicht mehr ständig in dieses Tuch eingewickelt und man sieht so die Beinchen. Aber dieses Ankettung an die Wiege störte uns persönlich schon sehr. Das Baby ist auch so lange ein Baby, bis ihr die Aktion „Heranwachsen“ wählt, was es zu einem Kind macht. Das ist sofort möglich, wenn ihr ein Baby habt. So sehr wir gerne von anderen Features schwärmen. Das Baby-Feature entspricht ganz und gar nicht unseren Erwartungen. Mehr zur Schwangerschaft haben wir in der Besonderheiten-Kategorie untergebracht.

 

Autos?

Ich möchte hier kurz einen harten Break zu den Autos machen, denn das war eine der häufigen Fragen. Autos gibt es in Die Sims 4, jedoch nur als Dekoration, also als Autos, die ab und zu auf der Straße vorbei fahren, ohne Interaktion, ohne andere besondere Möglichkeit. Die Sims können selbst nicht mit dem Auto fahren, oder es gar auf dem Grundstück platzieren. Alles nur Deko, also leider keine „richtigen“ Autos in Die Sims 4.


Um euch etwas den Schreck zu nehmen: Es gibt im Kauf-Modus über 1.000 Objekte. Den Bau-Modus nicht mit eingerechnet. Das ist bei weitem mehr, als in allen bisherigen Die Sims Basis-Spielen.