SimFans.de Facebook
SimFans.de YouTube
SimFans.de Twitter
SimFans.de Twitch
SimFans.de Instagram

SimFans.de at SimsCamp

EA lud zum SimsCamp im Rahmen der gamescom 2013 die größten Fanseiten, Blogs und Channels ein um exklusive und erste Einblicke in Die Sims 4 zu erhalten und mit den Entwicklern zu sprechen. 

Die Die Sims 4 EA Producer

Mit dabei waren Rachel Franklin und Ryan Vaughn als „Kopf“ der Entwickler, Jill Johnson für den CAS (Erstelle einen Sim), Aaron Houts für den Bau-Modus als Designer, Graham Nardone und Grant Rodiek als allgemeine Producer und Marion Gothier, für die Animationen zuständig. Mit dabei waren auch King Choi fürs Marketing und Torsten Haase, deutscher Community Manager und fürs Online Marketing zuständig, sowie die Community Manager der anderen teilnehmenden Länder. 

Die Sims 4 Fragen, Antworten und Termine

Alle Entwickler standen stets für alle Fragen zur Verfügung und beantworteten alles, was bisher kommuniziert werden konnte und durfte. Den Bau-Modus haben wir über eine Stunde präsentiert bekommen und hinterher Wünsche, Meinungen und Fragen ausführlich geäußert. Da wir einen tieferen Einblick als alle anderen erhalten haben und viel mehr als sogar die Presse zu Gesicht bekommen hat, dürfen wir erst ab dem 11. September darüber sprechen. Dasselbe gilt für die Präsentation zu den Animationen. Der umfangreiche Einblick in die Entwicklung darf von uns erst ab dem 18. September kommuniziert werden. Doch ihr könnt euch wirklich darauf freuen, wir waren restlos begeistert und während der Präsentation sind so einige „Wows“ zu hören gewesen. Die Vorfreude der SimsCamp Teilnehmer ist damit ins fast unermessliche gestiegen und auf so manche Features wären wir selbst nicht gekommen. Freut euch darauf und verpasst das auf keinen Fall!

Die Sims 4 Erscheinungstermin und Systemanforderungen

Die Sims 4 erscheint irgendwann im Jahr 2014. Da das Spiel noch in der Entwicklung ist, gibt es schlichtweg noch keinen genaueren Erscheinungstermin oder gar Systemanforderungen. Das Maxis-Studio ist einfach noch nicht so weit. Wir informieren euch aber sofort, sobald es dazu etwas genaueres gibt. 

Hinweis: Die Sims 4 befindet sich in einer frühen Entwicklungs-Phase. So sind beispielsweise die Grafik, der Umfang, sowie das Benutzerinterface noch nicht nicht final! 

Online-Modus und Origin-Anbindung

Zum Spielen von Die Sims 4 wird keine Internetverbindung benötigt! Die Sims 4 muss jedoch einmalig bei der Installation bei Origin registriert werden. Dazu wird eine Internetverbindung benötigt. Danach kann die ganze Zeit über offline gespielt werden. 
Es wird optionale Funktionen geben, die es direkt im Spiel ermöglichen in Kontakt mit der Community zu treten und Kreationen auszutauschen. Diese Funktionen müssen nicht genutzt werden. Mehr Infos sind dazu noch nicht bekannt und werden später bekannt gegeben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Die Sims 4 CAS - Erstelle einen Sim

Die Sims selbst standen schon immer im Mittelpunkt der Die Sims-Serie und konnten umfangreich angepasst werden. In Die Sims 4 wird dies durch den Wegfall von Slidern noch einfacher und intuitiver als in Die Sims 3 und den Spielen zuvor und mit noch mehr Möglichkeiten erweitert. Lediglich der Slider für die Muskelmasse und des Körperfetts sind geblieben. Also dort, wo es auch Sinn macht. Alles andere kann in Die Sims 4 direkt angefasst und individuell manipuliert werden. Natürlich komplett stufenlos und frei. 

Muskel-Slider und Körperfett sind die einzigen verbliebenen Slider, alles andere kann direkt angefasst und manipuliert werden...

Die Sims 4 CAS - Das ist komplett neu

In Die Sims 4 kann man jetzt auch die Form der Wirbelsäule anpassen um so eine eher gebückte oder aufrechtere Haltung einzustellen. Weiterhin kann man in der seitlichen Ansicht die Größe des Pos verändern. Es ist jetzt auch möglich die Größe der Pupillen festzulegen und auch die Größe des Fußes wird zum ersten Mal in Die Sims 4 veränderbar sein. Es gibt zum ersten Mal auch vorgefertigte Sims, die man als Ausgangspunkt wählen kann. Das sind nicht, wie in Die Sims 3 zufällig gewählte Sims, sondern zum Beispiel Sims, die asiatische Züge haben, indische oder nordische „Gene“. So fällt es relativ leicht einen gewissen Grund-Sim auszuwählen, den man als Startpunkt für die eigene Anpassung weiter verfeinert. In Die Sims 4 kann man zudem die Schulterbreite individuell festlegen und zum ersten Mal auch den Hals anpassen.

Weiterhin wurde uns gezeigt, dass man jede Frisur jetzt mit jedem Hut kombinieren kann. Neu sind auch die intelligenten Schuhe. Trägt man eine weite Hose, verschwinden die Stiefel darunter, wählt man eine enge Hose aus, sind die selben Stiefel jetzt sichtbar und die Hosenbeine sind in den Stiefeln. Das lässt auf mehr hoffen und ist ein echter Fortschritt, der im Detail steckt. Es gibt neue Laufstile, die von Keck / frech über stolzieren bis hin zu hochnäsig festgelegt werden können. So wird das Gesamtbild der Sims noch individueller.

Die Haltung, die Po- und Bauchgröße sind in Die Sims 4 frei einstellbar...Mit den intelligenten Zufalls-Sim Einstellungen können Bereiche ausgeschlossen werden, die dann nicht verändert werden, wenn "gewürfelt" wird...

Die Sims 4 CAS - Das wurde erweitert

Durch die individuelle Möglichkeit quasi komplett frei jedes Körperteil bis ins letzte Detail festzulegen wurde alles erweitert. Die Möglichkeiten ganz einfach die Augenpartien zu ziehen und zu vergrößern macht nicht nur richtig Spaß und ist kinderleicht, sondern auch total umfangreich. Bei der Nase allein kann man fünf verschiedene Bereiche anpassen und „ziehen“. Es gibt erweiterte Optionen den Kopf zu verformen und zum Beispiel die Lippen zu gestalten ist viel freier und dennoch einfacher in der Bedienung. 

Bis ins Detail - Jede Stelle kann direkt angefasst und verändert werden... Vorschau der Gefühle - Wie sehen Emotionen an meinem Sim aus?...

 

Die Sims 4 CAS - Das hätten wir uns noch gewünscht

An manchen Stellen hätten wir uns gewünscht, dass man auch unsymmetrische Sims gestalten kann. Zwar macht eine stetige Symmetrie durchaus Sinn - Man muss zum Beispiel nicht jedes Bein einzeln verformen und versuchen es gleich hinzubekommen, will man aber eine krumme Nase oder ähnliches erstellen, ist dies nicht möglich. Durch die Symmetrie wirken die Sims schöner, auf Dauer aber auch flach und fast zu perfekt. Ob ein solches Feature noch Einzug in Die Sims 4 hält, ist weiterhin unbekannt. Man arbeite derzeit daran den CAS zu verfeinern. Genauer konnte man dazu bisher keine Auskunft geben. 

Der Die Sims 4 Photobomb generiert drei zufällige Szenen der erstellten Sims, exportiert die Bilder auf deine Festplatte oder sendet sie dir per Mail zu...

Die Sims 4 CAS - Das ist noch nicht fertig

Da wir noch kein Make-Up, Accessoires wie Brillen und eine relativ kleine Auswahl an Frisuren und Kleidungsstücken gesehen haben, bleibt hier abzuwarten, wie diese Features umgesetzt und dann angepasst werden können. Auch die Persönlichkeitsmerkmale waren noch nicht integriert, sowie die Altersstufen, die noch nicht feststehen. 
Fest steht jedoch, dass es wohl keine individuellen Körpergrößen innerhalb einer Altersstufe geben wird und die Hände sind stets gleich groß um die Interaktionen mit Objekten so einfach wie möglich zu halten.
Das Stil-Tool zur freien Farbauswahl ist (noch?) nicht enthalten. Hierzu standen uns eine Palette aus bis zu 10 vordefinierten Farben je Kleidungsstück zur Verfügung. Auf Nachfrage konnten die Entwickler weder ausschließen noch bestätigen, ob das kreative Tool Einzug finden wird oder nicht. Man wisse jedoch, wie sehr sich die Fans diese Möglichkeit wünschen und nehme das durchaus ernst. 

Die Sims 4 CAS - Unsere Meinung und Kommentar

Der umfangreiche Editor ist in den gesehenen Grundzügen würdig für die nächste Generation Die Sims. Noch nie war es so einfach und umfangreich zugleich Sims zu erstellen. Es gibt kein „hin und her“ zwischen Slider und Körper bzw. Gesicht und es ist einfach intuitiver direkt an der Stelle zu ziehen, an welcher man eine Änderung und Anpassung wünscht. 

Um auf die vielfach kritisierten nicht bewegenden und plastikartig wirkenden Haare zu kommen: Die Sims 4 sollte unserer Meinung nach nicht zu realistisch wirken, da es eben Sims sind und damit auch ein gewisser Charme einhergeht. Bewegende Haare im Wind, ein damit viel höherer Berechnungsaufwand der SmartSim-Engine und feinere Polygone würden zudem die Rechenanforderungen enorm erhöhen, wie uns die Entwickler verraten haben. Da man meist eh nur von größerem Abstand zu den Sims spielt und somit eh nicht oft sehr nah an die Haare zoomt, wäre der Kompromiss im Zusammenhang mit der Spielleistung unserer Meinung auch nicht gerechtfertigt. Zudem sehen die Frisuren ja auch nicht schlecht aus. Es ist einfach ein anderer Stil und je länger wir uns mit dem CAS beschäftigt haben, desto weniger hat uns dieses Detail gestört. Im Gegenteil. Wir mögen den Stil und sind durchaus zufrieden damit.

Wir können es nicht erwarten einen vollständigen CAS auszuprobieren und dann richtig loszulegen. Denn erst dann kommt das mächtige Tool richtig zur Geltung. Doch die ersten Einblicke lassen uns schon das System verstehen - und das ist echt innovativ, einfach zu bedienen und lässt auf vieles hoffen. Wir freuen uns!

Die Sims 4 Gefühle und Emotionen

Die Sims 4 Gefühle und Emotionen

Es geht um Die Sims selbst – Daher ist Die Sims 4 ist rund um die neuen „Gefühle“ gestrickt. Vieles im Spiel hat Einfluss auf Gefühle und EA Producer Grant Rodiek zeigte uns in über einer Stunde Präsentation dieses neue System, das mehr Schwung in das Leben der Sims in Die Sims 4 bringt.

15 Gefühle verändern alles!

Es gibt 15 verschiedene Gefühle, die Grant als temporäre Merkmale beschreibt. Eines dieses zeitlich begrenzten Gefühle hat jeder Sim und seine komplette Umwelt hat Einfluss auf Veränderungen, denn ein Gefühl kann schnell umschwenken oder langsam abklingen. Dabei entscheidet ihr als Spieler in welche Richtung sich die Gefühle und damit das Schicksal der Sims entwickelt. 

Hier alle bisher bekannten Gefühle aus Die Sims 4 in der offiziellen deutschen Übersetzung: 
Gelangweilt, Selbstsicher, Gut gelaunt, Inspiriert, Deprimiert, Traurig, Stinkig, Hysterisch, Zornig, Wütend, Kokett, Leidenschaftlich

Welches Gefühl ein Sim hat, zeigt sich schnell

Jedes dieser Gefühle zeigt sich visuell im Gesichtsausdruck und bei manchen auch am Laufstil. Als Spieler erkennst du sofort, welcher Sim welchen Gefühlszustand gerade hat. „Traurige“ Sims laufen gebückt, die Schultern hängen, ein Schniefen ist ab und an zu beobachten… Auch wenn die Gestik und Mimik leicht übertrieben dargestellt werden - Es ist dennoch überzeugend und lustig anzusehen. Das Gefühle-System haucht den Sims wirklich „Leben“ ein. Alles wirkt für uns viel flexibler und nicht so sehr roboterartig und simultan, wie in bisherigen Sims-Spielen. Das bemerken auch die Teilnehmer des SimsCamp bei der Präsentation und gespannte Augen starren auf den Präsentationsschirm. Es wirkt für uns so, als wäre der Kloß im Hals der Sims verschwunden und alles wirkt lockerer und damit viel angenehmer.

Alles was Sinn macht, hat Einfluss auf Gefühle in Die Sims 4

Je nach Merkmalen, Aktivitäten und anderen Einflussfaktoren halten Gefühle eine bestimmte Zeit länger bzw. kürzer, oder verändern sich schneller bzw. langsamer zu anderen. Dabei gibt es mehrere Wege, wie sich Gefühle entwickeln und unterschiedliche Einflussfaktoren, die dies steuern. Das euch sicher bekannte Gemälde aus dem Die Sims 4 Ankündigungs-Trailer ist ein gutes Beispiel. Dass flirtanregende Bild hat nur Einfluss auf die Sims, wenn sie es betrachten. Daran vorbeigehen oder länger in der Nähe zu stehen hat keine Auswirkungen. Farben und Muster von Objekten, wie zum Beispiel Sessel oder Teppichen haben ebenfalls keine Auswirkungen. Ihr müsst also keine Angst haben, dass ein rotes Sofa die Sims stets „Leidenschaftlich“ werden lässt. Nicht jedes Objekt beeinflusst die Gefühle. Die Kaffeemaschine ist ein neutrales Objekt und ein wütender Sim wird nicht wütend Kochen und mit Messern um sich werfen, aber die Arbeit hingegen kann sehr wohl Einfluss auf die Gefühle haben. Manche Objekte in Die Sims 4 können auch positive und negative Gefühle hervorrufen, je nach dem wie sie benutzt werden. Wird auf der Violine ein trauriges Lied gespielt, hat dies negative Auswirkungen, ein fröhliches Lied kann positive Gefühle auslösen. Doch Gefühle sind viel mehr, als die Stimmungen in Die Sims 3.

Auswirkungen der Gefühle auf die Interaktionen und die Umwelt

Ein stressiger Tag bei der Arbeit hat negative Auswirkungen, ein erholsamer Tag in der Badewanne positive. Je nach Merkmal können sich auch Interaktionen unterschiedlich auswirken. Auch wenn keine direkten Merkmale aus Die Sims 4 bisher bekannt gegeben wurden, man kann sich zusammenreimen, dass sich ein Einzelgänger auf einer Party eher „Gelangweilt“ dasitzt und ein charismatischer Sim auf derselben Party etwa „Selbstsicher“ bekommt. Doch diese Zustände sind im direkten Vergleich mit Die Sims 3 in Die Sims 4 viel umfangreicher. Es gibt nicht nur Lebenszeitpunkte für positive Stimmungen, wie in Die Sims 3. Gefühle in Die Sims 4 sind weitreichender und haben jede Menge Auswirkungen. Die Sims 4 ist rund um die Gefühle gebaut, verriet uns EA Producer Grant Rodiek. Das eröffnet viele Möglichkeiten und kein Tag wird wie der andere sein.

Gefühle in Die Sims 4 eröffnen einzigartige Möglichkeiten

Ein koketter Sim kann besondere Flirt-Interaktionen ausführen, ein inspirierter Sim ist besser in kreativen Tätigkeiten und wütende Sims nutzen ihr inneres Feuer um sich beim Sport richtig auszupowern. Ist ein Sim kokett und du führst keine romantischen Interaktionen durch, kann das Gefühl zurück in einen neutralen oder „Gut gelaunt“-Status wechseln. Lässt du den Charme des Sim spielen, wird „Kokett“ zu „Leidenschaftlich“ wechseln und noch stärkere romantische Interaktionen freischalten. So ist es auch bei der Stimmung „Deprimiert“, die zum Beispiel durch einen Tod in der Familie hervorgerufen wird. Mit der Zeit wird sich „Deprimiert“ zum Gefühl „Traurig“ abschwächen, wenn denn nicht noch mehr deprimierende Angelegenheiten den Sim betreffen. Ist ein Sim „Traurig“ kann er keine Flirt-Interaktionen ausführen. Wütende Sims in Die Sims 4 dürfen spezielle böse Interaktionen durchführen und treibt man „Wütende“ Sims mit Absicht mit noch mehr „Zornig“-machenden Interaktionen und Gegebenheiten immer tiefer hinein, kann er Sim sogar daran sterben. Grant meinte aber, dass man das wirklich bewusst steuern muss. Die Sims sterben nicht einfach mal so weg, wenn sie wütend sind. Selbstmord gibt es nicht. So weit würden die Sims nie gehen, erzählte der Entwickler. Malt ein „Zorniger“ Sims ein Bild und verschenkt dies an einen anderen Sim, kann dieser beim Anblick ebenfalls „Zornig“ oder „Traurig“ werden. „Traurige“ Kinder werden auf dem Spielplatz nur so dasitzen und die Beine baumeln lassen, während „Gut gelaunte“ Kinder in Die Sims 4 vergnügt spielen. „Gut gelaunte“ Sims pfeifen beim Gehen und in der Badewanne und haben ein Strahlen in den Augen. Das sind nur wenige Beispiele des großen Gefühle-Systems in Die Sims 4.

Die Sims 4 Emotionen
Die Sims 4 Emotionen
Die Sims 4 Emotionen

Unsere Meinung und Eindruck zu den Gefühlen in Die Sims 4

Das auf den ersten Blick den Stimmungen aus Die Sims 3 ähnliche System entpuppte sich als umfangreiche und weitreichendes neues Die Sims 4 Gefühle-System, das die Basis für die Interaktionen darstellt und einen in Die Sims 4 stets begleitet. Es eröffnet sehr tiefe Möglichkeiten für das GamePlay. Die Interaktionen, die Mimik und Gestik und die Laufstile visualisieren das in Die Sims 4 charmant, flüssig und glaubwürdig. Das Gefühle-System und die dadurch entstehenden Optionen versprechen für Die Sims 4 langen Spielspaß und keinen Tag mehr, der wie ein anderer ist. Wir hoffen euch mit diesem Bericht eine erste Vorstellung des „Gefühle“-Systems in Die Sims 4 vermittelt zu haben, damit ihr eine Idee bekommt, wie dies alles funktioniert und zusammenspielt. Wir freuen uns sehr mehr davon zu sehen und euch dann davon zu berichten!

Die Sims 4 Kauf-Modus und Bau-Modus

Die Sims 4 Kauf- und Bau-Modus

Ganz ehrlich. Dem Bau-Modus standen wir zu Beginn sehr kritisch gegenüber. Was vor unserer exklusiven Präsentation mit Designer Aarom Houts bekannt gegeben wurde, war lediglich das Block-System. Also dass Räume in Blocks zum Erstellen von Häusern verfügbar sind. Würden diese Blocks wirklich die tiefen und gewohnten Bau-Möglichkeiten der Vorgänger, allen voran Die Sims 3 bieten? Doch wir sollten bald eines besseren belehrt werden.

Mehr Möglichkeiten und gleichzeitig einfacher zu bedienen

Es gibt mehrere Arten von Spielern. Die einen wählen ein fertiges Haus und ziehen direkt mit ihren Sims ein und dann gibt es die Bauer, die sich gerne ihr Traumhaus bauen. Mit Die Sims 4 kommt ein Mittelweg hinzu. Das Block-System bietet mehrere vorgefertigte Formen von Räumen. Also simple Quadrate, dann Räume mit Diagonalen, Räume in L-Form und ähnliches. Diese sind die Basis, aus welchen sich durch Ziehen von den einzelnen Wänden alle möglichen Raumformen erstellen lassen. So platziert man kurzerhand ein paar Blocks, zieht diese in die gewünschte Größe und dreht sie eventuell noch. Dabei kann man jede Wand einzeln ziehen. Dann schnappt man sich den kompletten Raum und verschiebt und platziert ihn an der gewünschte Stelle.

"Selbstverständlich steht weiterhin das normale Wand-Tool in Die Sims 4 zur Verfügung, mit dem man eigene Wände zu Räumen aufziehen kann", verriet uns der Entwickler. Wenn man damit einen geschlossenen Raum erstellt, kann man diesen ebenfalls verschieben und mit Ziehen einzelner Wände anpassen, zeigt er uns. Neu sind höhenverstellbare Wände in 3 Stufen. Die normale aus bisherigen Die Sims-Spielen und zwei weitere, höhere Stufen der Raumhöhe. "Das funktioniert mit jedem Stockwerk und auch nachträglich. Hat man ein Haus mit zwei Stockwerken, kann man die Wandhöhe / Raumhöhe des Erdgeschosses auch hinterher erhöhen. Das Obergeschoss ist dann einfach höher. Man muss nichts abreißen und neu bauen", erklärt und zeigt uns der Designer. "Damit lassen sich ganz einfach individuelle Häuser bauen und anpassen", fügt Aaron Houts hinzu. 
Neu ist auch, dass man jetzt in höheren Stockwerken beliebig weite „Balkone“ bauen kann, ohne Stützen zu platzieren. „Wir möchten mit Die Sims 4 Tools bieten, die euch diese Möglichkeiten eröffnen. Klar, es wird vielleicht unrealistisch aussehen. Ihr werdet das sicher dann auch selbst bemerken. Doch was ihr daraus macht, ist eure Sache. Wir geben euch jedoch die Tools dazu und eröffnen die Möglichkeiten. Ihr könnt selbstverständlich weiterhin Stützen und Balken zu Deko-Zwecken platzieren, wenn das obere Stockwerk über das darunterliegende hinausragt.“

Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts
Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts
Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts
Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts
Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts
Die sims 4 Bau-Modus Entwickler-Präsentation mit Aaron Houts

„Ups, wir haben das Fundament vergessen…“

.. bemerkt Aaron und zieht das nächste Tool aus dem Hut. Es ist jetzt möglich nachträglich Fundamente festzulegen, die dann einfach unter dem Haus erscheinen. Aaron platziert gleich noch eine Treppe und auch hier ist alles einfacher und intuitiver. Statt sich vorher eine Breite der Treppe auszusuchen, platziert man in Die Sims 4 einfach eine an der gewünschten Position und zieht sie dann breiter. Doch Fundamente bieten viel mehr und spielen intelligent mit den Treppen zusammen. Bei Fundamenten in Die Sims 4 kann man frei die Höhe einstellen, von einem kleinen Absatz bis auf eine stolze Höhe ist hier alles möglich, natürlich auch im Nachhinein. Das tolle daran um auf die Treppen zurück zu kommen. Wird das Fundament erhöht, passt sich die Treppe gleich mit an, also generiert automatisch mehr Stufen. Verkleinert man das Fundament wieder, verschwinden auch wieder Stufen.

Abgerundete Zäune… und Wände?

Als wäre es ganz normal, platziert Aaron eine abgerundete Veranda und das sorgt im Publikum für eine erste "Wie cool ist das denn"-Reaktion. Abgerundete Zäune sind in den Blockvorlagen in verschiedenen Winkeln verfügbar. Vom kleinen abgerundeten Eck innerhalb eines Feldes, bis hin zu großen Bögen über mehrere Quadrate ist alles bereits in dieser frühen Version von Die Sims 4 drin. Klar schießt hier gleich die Frage in den Raum, ob es nicht nur abgerundete Zäune, sondern auch Wände gebe. Dazu muss uns dann aber der Entwickler vertrösten. "Das ist derzeit nicht enthalten", mehr kann er dazu bisher nicht verraten. "Das muss aber in das Spiel. Die Fans wollen das!", folgt als Reaktion von einem der SimsCamp Teilnehmer. Viele andere stimmen dem zu. Eine Marketing-Managerin wirft ermahnende Blicke dem Entwickler zu. Alles was uns an diesem Tag gezeigt wird und was nicht, ist wohl genau festgeschrieben. "Wir wissen was die Community möchte und kennen eure Wünsche. Bisher gibt es dazu noch nichts zu zeigen", blockt Aaron zwar ab, aber ein "Das wird es nicht geben" oder "Wir sind noch nicht so weit das zu zeigen" gibt es nicht. Also bleibt weiterhin ungewiss ob es abgerundete Wände in Die Sims 4 geben wird, verneint wurde es jedenfalls nicht.

Intelligentes Platzieren von Fenstern

„Wir vom Die Sims 4 Entwickler-Team sind alle langjährige Spieler der Serie und kennen das Spiel“, beginnt Aaron Houts den nächsten Abschnitt der großen Die Sims 4 Bau-Modus Präsentation. Der Grundriss ist soweit fertig, fehlen noch die Fenster. „Ich möchte Die Sims 4 nicht immer mit den Vorgängern vergleichen – Die Sims 3 ist ein tolles Spiel. Dem stimmt ihr mir sicher zu“, führt er fort. „Doch wir haben in Die Sims 4 vieles vereinfacht, so auch die Fenster“, erklärt er und platziert in einem Schritt das ausgewählte Fenster auf das gesamte Stockwerk. Die Sims 4 ist so intelligent, dass es die Außenwände erkennt und so automatisch dasselbe Fenster in harmonischen Abständen dem Haus hinzufügt. „Ihr müsst nicht mehr jedes Fenster einzeln platzieren. Es macht Sinn, dieselben Fenster für das ganze Haus zu verwenden“, erklärt der Entwickler. Natürlich kann man jederzeit einzelne Fenster verschieben, entfernen und dafür ein anderes Fenster platzieren, wenn man zum Beispiel einen Wintergarten machen möchte mit hohen Fenstern an nur bestimmten Positionen. "Das Feature ist ein Zusatz, eine Erweiterung des Bau-Modus, welcher Zeit spart um Fans, die nicht gerne lange bauen, die Möglichkeit zu geben schnell ein dennoch individuelles Haus zu bauen.“, beschreibt der Designer das Tool stolz. Weil es verschieden hohe Wände gibt, gibt es natürlich auch Fenster in verschiedenen Höhen. Das hat uns persönlich sehr gefallen. Die hohen Wände / Räume mit hohen Fenstern machen echt etwas her. 
Was auch (noch?) nicht im Spiel ist, ist die Möglichkeit Fenster frei, also unabhängig vom Gitternetz horizontal an einer Wand stufenlos zu verschieben / platzieren. Ob es im fertigen Die Sims 4-Spiel möglich sein wird, Fenster in der Höhe frei zu verschieben, konnte uns Aaron ebenfalls nicht bestätigen oder dementieren. Man sei einfach noch nicht so weit. 

Dächer, neu definiert

Ein Dach kann das optische Erscheinungsbild eines Hauses stark verändern und auf die Dächer in Die Sims 4 sind wir besonders stolz.“, beginnt Aaron diesen Abschnitt. Wie bei den Räumen gibt es verschiedene Grundformen, die durch Ziehen und Verschieben angepasst und platziert werden. So weit so gut, doch was dann kommt, erinnert uns an den CAS (Erstelle einen Sim). Statt auf Slider zu setzen, wie in Die Sims 3, kann man in Die Sims 4 direkt die Dächer in die Höhe ziehen und auch die Form, also ob das Dach nach außen oder innen gewölbt ist, ganz einfach mit Anfasspunkten, wie Pfeilen und Kugeln, direkt am Dach anpassen. Und das so umfangreich, dass man sogar gewölbte Dächer bis auf den Boden ziehen kann, wenn man denn will. Doch damit nicht genug. Wir sprechen ja hier von Die Sims 4, der nächsten Generation Die Sims! Die Dachkanten können in die Sims 4 angepasst werden. Sind diese in Die Sims 3 immer gleich und relativ eintönig, kann man in Die Sims 4 aus verschiedenen Dach-Rändern wählen. „Das macht die Dächer viel umfangreicher und individueller“, beschreibt der Designer. Klasse, nächstes Feature. Nein Moment. Da kommt noch mehr. Es gibt in Die Sims 4 noch die neuen Dachrandprofile für Flachdächer. Mit diesen hübschen Rändern kommt ein weiteres neues Feature hinzu, das noch mehr Anpassungsmöglichkeiten zulässt. 
Neu sind auch die sogenannten „Spandrel“, also die klassischen amerikanischen, meist hölzernen Verzierungen einer überdachten Veranda, die an der unteren Dachkante und zwischen zwei Pfeilern der Veranda platziert sind. Ähnliche Verzierungen gibt es für Giebel und zwischen den Giebeln. Hoffentlich versteht ihr, was wir meinen ;) - Schicke Arten Häuser zu verschönern und freier anzupassen, besonders bei hohen Wänden und hohen Dachwinkeln, wenn man es denn mag. Natürlich gibt es jede Menge Farbvarianten und Dachbedeckungen, wie gebrannte Tonplatten oder Wellbleche.

Kauf- und Bau-Modus verschmelzen fast ineinander

Mit „Manchmal will man einfach eine Zimmereinrichtung platzieren, ohne jedes Objekt einzeln auszuwählen“, startet Aaron in das nächste Thema. „Es ist jetzt noch einfacher und gleichzeitig umfangreicher“, führt der Entwickler fort (Wer hätte es geahnt :P). Es geht um den Kauf-Modus. Es gibt vorgefertigte Räume mit vorgefertigten Einrichtungen und harmonischen Farbvarianten. Diese „Zimmer“ können wie leere Räume frei platziert werden. Tut man das werden dann alle darin enthaltenen Möbel, Böden usw. vom Familienkonto abgezogen. Diese fertigen Zimmer haben zwar feste Größen, also eine bestimmte Anzahl an benötigten Quadraten, können aber ganz einfach an die Raumgröße, in der das Zimmer platziert wird, angepasst werden. Dazu zieht man einfach die Wand des Zimmers an die Wand des Raums und schon werden fehlende Böden und Tapetenbahnen ergänzt. Doch das ist noch nicht alles. An der Wand befindliche Objekte werden „mitgezogen“, so dass man nichts weiter einzeln nachrücken muss um ein stimmiges Gesamtbild zu erhalten. Diese Zimmer sind explizit dazu da, schnell ein Haus einzurichten. Oder man richtet eine Küche mit jedem Objekt einzeln ein und nimmt ein Badezimmer aus dem Katalog. Natürlich kann man weiterhin wie bisher einzeln Objekte auswählen und platzieren. Auch einzelne Objekte aus der Vorschau des Zimmers kann man platzieren, man muss also nicht das ganze Zimmer kaufen. Spiegel, Gemälde, Handtuchhalter und ähnliches können an der Wand frei vertikal und zum ersten Mal direkt auch horizontal verschoben werden – natürlich stufenlos. Solche Kleinigkeiten fallen uns immer wieder auf. Die Verbesserungen liegen meist im Detail. Während der Präsentation fallen uns immer wieder Dinge auf, die uns in Die Sims 3 hin und wieder gestört haben und jetzt in Die Sims 4 besser umgesetzt wurden. So auch beim nächsten Thema.

Effekte – Beleuchtung, Licht und Spiegelungen

Ein großer Kritikpunkt bei Die Sims 3 war oft, dass Lichtquellen nicht stockwerkübergreifend scheinen und bei Grundstücksrändern Schatten werfen. So entstand ein unschöner und unrealistischer Schatten. Es sah in Die Sims 3 einfach so aus, als würde eine unsichtbare Wand ein Stockwerk vom anderen trennen. In Die Sims 4 ist beides definitiv nicht mehr der Fall. Die neue SmartSim-Engine beherrscht die Lichtstreuung korrekt. Ein weiterer Punkt war, dass wenn man durch einen Spiegel auf ein Fenster geschaut hat, das Äußere des Hauses (also die Fensterscheiben) selbst bei höchsten Grafikeinstellungen („Spiegel und Wasser“) grau war. Selbiges Thema bei Spiegelbildern in Spiegeln. Dieses „Problem“ beherrscht die von Grund auf neu und extra für Die Sims 4 konzipierte SmartSim-Engine ebenfalls. Solche Details fallen eben nur echten Fans auf und so wurde das von den knapp 40 Teilnehmern des SimsCamp aus 14 Ländern gleich gecheckt und nachgefragt – zum Glück mit positivem Ergebnis. Hier wurde viel im Hintergrund geschraubt, was erst auf den zweiten Blick sichtbar wird und viele Fans sicherlich freuen wird.

Unsere Meinung und Erfahrungen

Einfacher und durch intelligente Tools dennoch umfangreicher. Diesen Schritt zu meistern ist unserer Meinung nach wirklich gut gelungen. Nach dem zwar tollen CAS und den neuen Emotionen hat uns noch irgendwie etwas gefehlt, das für uns wirklich den Schritt zu „Die Sims 4“ rechtfertigt und die vierte Generation des meistverkauften PC-Spiels aller Zeiten auszeichnet. Der Bau-Modus in Die Sims 4 ist wirklich klasse und man muss es selbst gesehen haben um es zu verstehen. Die Präsentation war tief und wir konnten alle Fragen stellen. Als wir zu Hause wieder Die Sims 3 gespielt haben und ein Haus gebaut haben, kam uns das auf einmal sehr träge vor. Mal eben schnell einen Raum verschieben, samt allen Möbeln … nicht möglich. Fundamente nachträglich hinzufügen oder ändern – Fehlanzeige. Schnell Räume aufziehen und anpassen… Dauert in Die Sims 3 ewig im Vergleich zu Die Sims 4. Und wo sind die tollen Dächer? Die Sims 3 ist nicht schlecht. Im Gegenteil. Es gibt viele tolle Möglichkeiten, doch das träge Gefühl beim Bauen in Die Sims 3 will, nachdem wir Die Sims 4 gesehen haben, einfach nicht mehr verschwinden. 
Da sich Die Sims 4 noch in der Entwicklung befindet und das längst noch nicht alles war, was im Bau- und Kauf-Modus des Spiels enthalten sein wird, sind wir sehr gespannt auf weitere Details. Schon jetzt sind wir sehr begeistert davon und danken an dieser Stelle ganz herzlich Aaron Houts für die umfangreiche Präsentation des Die Sims 4 Bau-Modus!

Doch die anschließende Animationen & Intelligenz-Präsentation sollte uns noch mehr vom Hocker hauen, großes Staunen hervorrufen und spontane „Wow’s“ vielen Teilnehmern entlocken. …

Die Sims 4 Animationen und Intelligenz

Vorwort: Die Sims 4 befindet sich derzeit in der Entwicklung. Da das Spiel einfach noch nicht fertig ist, haben wir zu diesem Abschnitt des Specials leider kein aussagekräftiges Material erhalten, das wir euch zeigen könnten.

12.000 bis 14.000 Animationen in Die Sims 4!

Die Animationen & Intelligenz Masterclass mit Marion Gothier von EA begann mit der Vorstellung der Entwicklerin und ein paar Fakten. Marion hat bereits die Animationen bisheriger Die Sims-Spiele, wie Die Sims 3, Die Sims Mittelalter und Die Sims 2 erstellt, ist also eine langjährige und erfahrene Mitarbeiterin im Die Sims-Studio und wirft zugleich die Zahl von 12.000 bis 14.000 unterschiedlichen Animationen im fertigen Die Sims 4-Spiel in den Raum. „Das ist wirklich viel, genug um drei Pixar-Filme zu machen“, so die Entwicklerin. Das sind mehr als in Die Sims 2 und Die Sims 3, obwohl dort schon richtig viele Animationen enthalten sind. Zum Vergleich warf sie FIFA in den Raum, welches nur ein paar hundert Animationen enthalten soll. „Alle Animationen sind komplett neu und keine Remakes oder Übertragungen von Animationen aus Die Sims 2 oder Die Sims 3.“, erklärt sie weiter. 

Die viel flexibleren Animationen in Die Sims 4

In bisherigen Die Sims-Spielen waren Animationen meist komplett an einem Stück. Wurde eine Interaktion unterbrochen, während diese ausgeführt wurde, dauerte es meist noch ein paar Sekunden. Denn erst wenn die Animation zum Ende gekommen ist, also der Sim in der Ausgangsposition angekommen ist, konnte die nächste Animation starten. „Die Sims 4 ist viel flexibler“, erläutert uns Marion. So wird es in Die Sims 4 viel mehr aneinanderhängende Animationen geben. Das hat mehrere Vorteile. Es gibt nicht nur ein paar Animationen, wenn man „Reden“ als Interaktion wählt, sondern eine Vielzahl unterschiedlicher Animationen die viel freier kombiniert und damit auch freier aneinander gehängt werden können. Das System lässt damit auch schnellere Abbrüche zu, keine „Reden“ Animation sieht genauso wie eine andere aus und das Multitasking wird auch erst damit ermöglicht. 

So funktioniert das Multitasking in Die Sims 4 

Multitasking bedeutet, dass die Sims mehrere Dinge gleichzeitig tun können. So kann gegessen werden und gleichzeitig mit anderen Sims gesprochen werden. Sims können sich auf dem Bett gegenüber sitzen und gleichzeitig sprechen. Doch nicht nur das ist möglich. Die Sims drehen nicht nur ihren Kopf, sie bewegen den kompletten Oberkörper dem anderen Sim zu. Das sind nur zwei Beispiele von vielen und hört sich vielleicht zuerst merkwürdig an. Doch damit wirkt vieles nicht nur realer, sondern auch flüssiger und natürlich gibt es dadurch auch eine enorme Zeitersparnis. Doch nicht nur „Multitasking“ steht auf dem Plan der Entwickler. Quasi alle Interaktionen, die man im Stehen ausüben kann, sind auch im Sitzen möglich. Bisher gab es nur vereinzelte Interaktionen, die auf Sofas möglich waren oder am Esstisch hinzugekommen sind. In Die Sims 4 steckt viel mehr und damit stehen die Sims nicht wegen jeder Kleinigkeit auf, wenn sie TV schauen und sich küssen, massieren oder einfach nur unterhalten möchten. "Wir können jetzt Sims auf allen Objekten sitzen lassen, wo das Sinn macht und müssen nicht jedes Mal eine Animation anpassen, wenn ein Sim auf einem Barhocker oder in einem Sessel sitzt. Das funktioniert mit einer neuen Technik, die wir entwickelt haben. Somit sind viel freier in der Entwicklung und bieten den Spielern mehr und individuellere Möglichkeiten.... Wenn man den Sim irgendwo hinsetzen möchte, ist das in Die Sims 4 einfach möglich und dennoch funktionieren alle Interaktionen, die im Sitzen Sinn machen.", führt Marion Gothier fort. "Das funktioniert mit einer Art Magnet am Po und an den Füßen der Sims", erklärt die für Animationen zuständige Entwicklerin. 

Intelligentere Animationen in Die Sims 4

„Wir haben einen Test mit versteckter Kamera bei uns im Studio gemacht um herauszufinden, wie sich das Team bei unserem monatlichen Zusammenkommen unterhalten und haben dabei einiges herausgefunden, dass wir in Die Sims 4 umgesetzt haben.“, beginnt die Entwicklerin und zeigt uns ein Video im Zeitraffer in welchem sich ein paar Entwickler im Stehen unterhalten. „Interessant dabei war, wie das Formen von Gesprächsgruppen funktioniert. Wie verhalten sich die Menschen, wenn die Gruppe zuerst aus drei Personen besteht und ein vierter hinzu kommt? Was passiert, wenn einer die Gruppe verlässt? Wie stehen die Personen zueinander? Bilden sie einen Kreis oder eher einen Halbkreis? Wie wird dieser erweitert, wenn jemand dazu kommt oder geht? Welchen Einfluss hat der Anzahl der Personen oder wie reagieren die anderen Personen, wenn eine Person einfach so die Position wechselt? Wie reagieren die Gesprächsteilnehmer, wenn sich eine weitere Person durch den Kreis der Personen „drückt“? Wir haben das Verhalten genau analysiert und tolle Erkenntnisse gewonnen, die wir in Die Sims 4 umgesetzt haben.“, führt die Entwicklerin fort. Wir glauben kaum, welche Arbeit in einer relativ simpel aussehenden Gruppeninteraktion steckt. Doch das Ergebnis kann sich sehen lassen. Marion zeigt, wie das erforschte Verhalten Einzug in Die Sims 4 gefunden hat. Alles wirkt viel flüssiger und einfach menschlicher. Die Sims sind endlich intelligent. Was unter der Haube steckt und sich nicht in Screenshots oder kurzen geschnittenen Videos zeigen lässt, bringt die SimsCamp Teilnehmer zum Staunen und lässt auch unser Herz entfachen. Man muss es einfach gesehen haben um zu verstehen, wie toll die Sims in Die Sims 4 interagieren und sich verhalten. 

Sims mit Grips – Wir sind restlos begeistert!

Doch nicht nur an diesem Ende wurde geschraubt. Während es die Sims in Die Sims 3 nicht interessiert hat, ob dies eine Wiese ist oder nicht und lieber über das Gras direkt gelaufen sind, statt den extra dafür angelegten Weg zwei Felder weiter zu wählen, ist das in Die Sims 4 anders. „Die Sims in Die Sims 4 wählen natürlich den Weg, auch wenn dieser ein kleiner Umweg ist“, so die Entwicklerin. „Natürlich gibt es Grenzen. Die Sims werden also bei spiralförmigen Wegen nicht im Kreis laufen, sondern den direkten Weg nehmen. Ich denke wir haben hier einen guten und nachvollziehbaren Mittelweg gefunden, wenn ein Sim den Weg benutzt und wann nicht“, erklärt uns Marion Gothier und versetzt uns weiter uns Staunen. Doch das beste der Präsentation sollten wir noch nicht gesehen haben. 

In einem Video zeigt uns Marion etwa 20 Sims, die in einem großen Kreis zueinander stehen. Was passiert, wenn alle Sims gleichzeitig den Befehl bekommen den Platz des jeweils gegenüberstehenden Sim im Kreis einzunehmen? Spieler der Die Sims-Reihe werden die Hände über dem Kopf zusammenschlagen und kapitulieren. „Alle Sims werden in der Mitte des Kreises aufeinander treffen und sich gegenseitig blockieren“, mag man jetzt gerechtfertigt meinen und an die Vorgänger denken. Doch wir haben schon das Gefühl, dass das in Die Sims 4 jetzt mit weniger „gegenseitig die Vorfahrt nehmen“ funktioniert. Um dem ist auch so, doch wie flüssig und intelligent die Sims sich gegenseitig ausweichen, übertrifft unsere Erwartungen dann doch sehr! Spontaner Applaus wird gegeben und sichtlich stolz freut sich die Entwicklerin über die Reaktion. Auch hier können wir nur nochmal betonen – Es ist richtig klasse und man muss das vielleicht selbst gesehen haben, um zu verstehen, wie cool das System des Routings in Die Sims 4 wirklich funktioniert. Wir sind restlos begeistert, doch Marion setzt noch einen drauf. Viele Sims, ein kleiner Raum („passen da wirklich alle Sims rein“, kommt uns spontan), eine Tür. Viele ahnen sicher schon, was jetzt kommt. Und dem ist auch so. Innerhalb weniger Sekunden laufen alle Sims ohne sich gegenseitig zu blockieren in den Raum. Wieder gibt es großen Applaus und viele „Wow’s“ hallen durch den Präsentationsraum. Und so ziehen sich die Demos fort und wir trauen unseren Augen kaum. Es mag sich jetzt übertrieben schwärmerisch anhören, aber wenn ihr das sehen werdet, werdet auch ihr mächtig Augen machen – versprochen!

Das ist wirklich ein „Die Sims 4“, ein neues Spiel, die nächste Generation „Die Sims“ und wir persönlich meinen sogar, dass mit diesen intelligenteren Sims der bisher größte Schritt in der Die Sims-Serie zwischen Generationen gemacht worden ist. Zum ersten Mal fühlt sich alles flüssiger, intelligenter, realistischer und damit viel angenehmer und einfach echter an. Wir sind dennoch gespannt, was wir in den nächsten Monaten bis zum Release von Die Sims 4 noch zu sehen bekommen. Das war sicherlich noch nicht alles!

SimFans.de Team-Mitglied Daniel

Daniel  
daniel@simfans.de 

Ich bin Daniel und als Gründer von SimFans.de seit 2004 aktiv in der Die Sims-Community. Ich bin im Bau-Modus zu Hause und liebe es durch meine Videos mit der Community in Kontakt zu treten. Ich koordiniere das Team, bin primär auf YouTube zu Hause, beschäftige mich gerne kreativ mit der Gestaltung der Website und bin sonst das Mädchen für alles.

Aktuelles

Die Sims 4 Jahreszeiten Erweiterungspack

Die Sims 4 Jahreszeiten

Erweiterungspack

Jetzt erhältlich!

zur Info-Seite

bei Amazon bestellen


Die Sims 4 Dschungel-Abenteuer Gameplay-Pack

Die Sims 4 Dschungel-Abenteuer

Gameplay-Pack

Jetzt erhältlich!

zur Info-Seite

bei Amazon bestellen


Die Sims 4 Mein erstes Haustier-Accessoires

Die Sims 4 Mein erstes Haustier

Accessoires-Pack

Jetzt erhältlich! 

zur Info-Seite

bei Amazon bestellen



Die Sims 4 Großstadtleben Erweiterungspack

Die Sims 4 Großstadtleben

Erweiterungspack

Jetzt erhältlich!

zur Info-Seite

bei Amazon bestellen